Dorstener Kultursommer

Seit 2007 ein jährliches erfolgreiches Fest-Spektakel auf dem Marktplatz

Theater

Auftritt des “Theaters Wahnsinn” auf dem Dorstener Marksplatz

Was 2007 bei einem Tässchen Kaffee am Marktplatz als „Spinnerei“ (Selbstauskunft) begann, entwickelte sich im Lauf der Jahre zu einem festgefügten jährlichen Sommer-Event auf dem Marktplatz. An drei Tagen im Sommer gehört der Marktplatz der Kultur: Theater, Konzerte klassisch und rockig, Musicals und Kleinkunst. – Anfang August 2012 bestand der 4. Dorstener KulturSommer wieder aus einem hochklassigen und farbenfrohen Spektakel auf dem Marktplatz aus Musik, Kabarett und Theater. Hans Hitzeroth, Hubert Schmid und Martin Ilja präsentierten als „Junge Tenöre“ ihre packenden Versionen von Perhaps Love, You‘re The Sunshine Of My Life und Eternal Flame, begleitet von einer achtköpfigen Band. Gleich mehrere Schwergewichte der deutschen Kabarettszene – Jürgen Becker, Dr. Stratmann, Anka Zink und das Musik-Kabarett-Duo Ass-Dur – zeigten Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen mit einem breiten Spektrum von Humor, Satire, Schauspiel und Musik. Weiter waren beteiligt die Reece-Studio-Theater-Schule, Rebecca Kernbach und Tim Erlmann mit „Musical & mehr“, Gin Fis mit einer a capella-Show, die Kunstvereine Dorsten und „Virtuell-Visuell“ und andere. Kinder erfreuten sich angespielten Szenen aus dem Buch „Ritter Rost“. – Den Dorstener Kultursommer bestritten Ende August 2014 u. a. die Kabarettisten, Musiker, und andere Stimmungsmacher Jürgen Becker und Lioba Albus, Tobias Mann, Rolling Stones-Abklatsch-Musiker, Zaches und Zinnober, sowie einheimische Blaskapellen mit brasilianischen Sounds und Jazz-Anleihen.  Die Dorstener Zeitung titelte: „Kultursmmer ist eine Marke – Veranstalter sprechen von ,genialer Stimmung’ – Über 2000 Zuschauer an zwei Abenden“. – 2016 fand das gesamte Programm mit Rekordergebnissen an Zuschauern und zur vollen Zufriedenheit der Veranstalter auf dem Marktplatz statt: „Kabarett-Musik-Mix“ mit einem breiten Spektrum von Humor, Satire, Zauberkunst und Musik und Jürgen Becker, Margie Kinsky, Erwin Grosche, Wildes Holz und Matthias Rauch. „Night of Music“ mit der Neuen Philharmonie Westfalen und Begleitband und Songs der 1980er-Jahre. Jazz-Frühschoppen der Big Band Dorsten mit der in Dorsten aufgewachsenen Romy Camerun als Stargast. An den beiden Tagen gab es 1200 zahlende Besucher auf dem Marktplatz (Foto). – Der KulturSommer 2020 musste wegen Corona ausfallen.

Dorstens kulturelle Vielfalt wird 2022 in einem neuen Format dargestellt

Der Dorstener Kultursommer bekommt ein neues Format. Im August/September 2022 soll sich in allen elf Stadtteilen die kulturelle Vielfalt Dorstens zeigen. Stadt und Volksbank riefen daher schon Ende 2021 Kunstschaffende, Initiativen und Vereine dazu auf, Ideen für Programme, Aufführungen, Ausstellungen u. a. einzureichen. Der Ideenvielfalt ist dabei keine Grenze gesetzt. Ob Sommerkino am See, eine Kreativwerkstatt im Grünen, das Theaterstück auf dem Stoppelfeld, das Konzert an einem Ort, an dem es nicht unbedingt erwartet wird, oder etwas völlig anderes. – Um der von den Auswirkungen der Pandemie schwer gebeutelten lokalen Kulturszene neue Schubkraft verleihen zu können, ändert der nächste Dorstener Kultursommer 2022 sein Format. Nicht an einem einzigen Wochenende auf dem Markplatz wird er stattfinden, sondern einen Monat lang über die Stadt verteilt. Nicht bundesweit bekannte Bühnen-Stars, sondern heimische Akteure sollen im Mittelpunkt stehen. Doch noch ist die Resonanz der Kreativ- und Veranstalterszene auf den Aufruf eher verhalten. Nach Ende der Bewerbungsfrist Mitte Januar 2022 wird eine Jury aus Vertretern von Stadt (Organisation) und Vereinter Volksbank (Groß-Sponsorin) über die Veranstaltungen entscheiden, die vom 10. August bis zum 11. September über die Bühnen in den einzelnen Stadtteilen gehen werden.

Wortlaut des Aufrufs im November 2021 an die lokale Kulturszene:

„Mit einem neuen Format für den Dorstener Kultursommer wollen wir jetzt und im kommenden Jahr neue kulturelle Perspektiven für das Publikum, die Künstlerinnen und Künstler sowie die Eventbranche schaffen. Einen ganzen Monat wird unsere Stadt im Kultursommer 2022 zu einer Bühne. Kunst und Kultur sind in den elf Stadtteilen präsent. Erleben wir ein kleines Gartenkonzert? Kabarett, Theater, Kleinkunst? Lesungen, Ausstellungen, Film, Poetry Slam? Wir wissen es nicht. Denn es kommt auf Sie an!
Sie als Kulturschaffende in Dorsten sind aufgerufen, Ihre Ideen für ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Kulturprogramm vorzustellen. Sie stellen einfach Ihre Ideen in Form einer kurzen schriftlichen Darstellung mit Veranstaltungsort und einer ersten Kostenkalkulation vor. Wichtig ist ein Gesamtkonzept für die Umsetzung Ihrer Idee. Aus den eingereichten Ideen werden Vereinte Volksbank und Stadt Dorsten ein Programm für den Kultursommer 2022 konzipieren. Ob Theatergruppe oder Musikkapelle, Malerin oder Autor, Videokünstler oder Art-Performerin: Wer beim Dorstener KulturSommer 2022 auftreten möchte, meldet sich unter kultur@dorsten.de an und beschreibt die eigene Idee. Es sollen sich sowohl etablierte Künstlerinnen, Künstler, Vereine und Institutionen als auch Menschen und Gruppen beteiligen, die neu in der Stadt sind. Letztere haben vielleicht noch kein Netzwerk, bekommen aber durch den KulturSommer die Chance, die Menschen in Dorsten für sich zu gewinnen. Mit dem Kultursommer 2022 soll der ganzen Bandbreite an Kulturschaffenden in Dorsten eine Plattform geboten werden. Für die Durchführung der Veranstaltung ist jede/r Veranstaltende selbst verantwortlich. Wir bieten Unterstützung bei der Auswahl des Veranstaltungsortes, der technischen Ausrüstung und der Finanzierung des Events.“ 

30 heimische Projekte beim Dorstener Kultursommer 2022

Mit neuem Format geht im August/September 2022 der 8. Dorstener Kultursommer an den Start. Die Jury hat 30 Veranstaltungen angenommen – sie werden die  Vielfalt der Kultur in der Stadt zeigen. Coronabedingt diesmal mit einem neuen Konzept. Nicht an einem einzigen Wochenende auf dem Markplatz wird er stattfinden, sondern einen Monat lang über die Stadt verteilt. Nicht bundesweit bekannte Bühnen-Stars, sondern heimische Akteure sollen im Mittelpunkt stehen. Finanziert wird das gesamte Projekt von der Volksbank mit einem fünfstelligen Betrag. Eine Jury, der neben Bürgereister Stockhoff und Sabine Fischer (Stadtagentur; Foto) noch Ingo Hinzmann und Ralf Bröker (beide Vereinte Volksbank) angehören, wählte aus den eingegangenen Vorschlägen die 30 Veranstaltungen aus. Geplant sind unter anderem eine offene Bühne in Östrich, Kultur in Lembecker Gärten, die Brotzeit mit der Schützenkapelle Rhade, ein Kulturfest in Barkenberg, Chöre, Ensembles und Bands in Dorstens Kirchen, Musik aus aller Welt von Menschen aus Dorsten für Dorsten. Zudem sind  Ausstellungen, Workshops, Lesungen, Vorträge, Führungen, Street-Dance, Kino, Theater und noch viel mehr in Vorbereitung. Das gesamte Programm zu lesen in Dorstener Kultursommer 2022.

Siehe auch: Dorstener Kultursommer 2022


Quelle: Michael Klein in DZ vom 17. Febr. 2022

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone