Autobahnmeisterei

Im hartnäckigen Winter 2009/10 über 3.000 Tonnen Salz gestreut

Autobahnmeisterei an der Königsberger Allee in Dorsten; Foto: Wolf Stegemann

Autobahnmeisterei an der Königsberger Allee in Dorsten; Foto: Wolf Stegemann

Die Autobahnmeisterei für Dorsten wurde 1985 an der Königsberger Allee in Betrieb genommen. Sie ist eine von 12 Meistereien der Regionalniederlassung Hamm. In NRW halten 84 Autobahn- und Straßenmeistereien die Straßen in Stand (Unterhaltungsarbeiten, Straßenreinigung, Grünpflege, Winterdienst). Dieser Dienst auf der Autobahn ist für die Straßenwärter gefährlich. In NRW kamen in zehn Jahren 13 Straßenwärter durch Unfälle ums Leben.

Autobahnmeistereien befinden sich auf Grundstücken von mindestens 15.000 qm mit den Betriebseinrichtungen: Verwaltung, Aufenthaltsräume für Mitarbeiter, Abstellhallen für Großfahrzeuge und Geräte, Waschanlage, Werkstatt, Tankstelle, Lager. Im hartnäckigen Winter 2009/10 streuten die 30 Straßenwärter der Dorstener Autobahnmeisterei 3.076 Tonnen Salz auf die Autobahnen im Bereich Dorsten. Das entspricht etwa 137 Sattelzügen Außerdem wurden 190.000 Liter Sole aufgebracht.

Das Ruhrgebiet hat ein Autobahnnetz von insgesamt rund 300 Kilometern Länge. Die Hauptachsen ist Ost-West-Richtung bilden die Autobahnen A 2, A 40 und A 42. Daneben verlaufen von Nord nach Süd die Autobahnen A 1, A 3, A 45 und A 59 als Nebenachsen, dazu die A 52, die das Ruhrgebiet über Essen mit Düsseldorf verbindet.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Autobahnen